Schaufenster Denis
AKTUELL SCHAUFENSTER DENIS INFO
ARCHIV 
IMPRESSUM
                                        

Unsere KünstlerInnen:
MARTINA GASSER 2021
KERSTIN BENNIER 2020/21 JOHANNA TATZGERN 2020 JOHANNES LENGAUER 2020  MARTINA GASSER 2020
SANDRA FOCKENBERGER 2019/20  TWAN GEISSBERGER 2019 BELE MARX & GILLES MUSSARD 2019
MARTINA GASSER 2019
BIRGIT KERBER 2018/19 UNITED QUEENDOMS 2018 MARTINA GASSER 2018/2 ONE TWO MUCH 2018
HSIN-WEN TSAO 2018 MARTINA GASSER 1/2018  DIETER BRASCH 2017/18  CHRISTOPH THEILER 2017
ALFRED GRASELLI 2017
JOHANNES LENGAUER 2017  HSIN-WEN TSAO 2016/17  JOACHIM SIMON ENENGEL 2016
MARTINA GASSER 2016
ANJA NOWAK & ARNOLD BERGER 2016  GRACE MARTA LATIGO 2016 MORITZ NACHTSCHATT 2016
LAURA SPERL 2015/16
GABRIELE SALZMANN 2015 FRED MISIK 2015  JOHANNES LENGAUER 2014/15
SABINE GROSCHUP 2014
CHRISTIANE SPATT 2014 • ALEXANDRA MIA MONKEWITZ 2014 ALFRED  GRASELLI 2014
ALFRED GRASELLI
 & MARIA CHRISTINA FASCHING 2013/14 NDCM 2013  BIRGIT KERBER 2013 UNITED QUEENDOMS 2013
UNITED QUEENDOMS 2012  JOHANNES HEUER
2012 DIETER BRASCH 2012  MARTINA GASSER 2012


2020/21


2020


2019/2020

2019


2018-2019


2018


2017 - 2018
2017
2016-17
2016

2016

Die österreichische Künstlerin Grace Marta Latigo, die slowakisch-ugandische Wurzeln hat, zeigt Arbeiten im Kleinformat-Kontext, welche ihren Lebensumständen angepasst sind.

Latigos Werk ist untrennbar mit ihrem Migrationshintergrund und der, durch bürokratische Schlamperei verursachten, jahrelangen Illegalität in Österreich verknüpft. Ihr malerisches Oeuvre ist auch ein politisches, unbeeinflusst aber von gängiger Politik-Apparatur, getragen von selbstbestimmter Politisierung, gründend auf Humanität und sozialer Verantwortlichkeit. Zweifelsfrei ist sie eine der ersten farbigen Frauen gewesen, die für ihre Rechte als Frau, für Emanzipation und gegen Rassismus öffentlich kämpfte.

Für Grace Marta Latigo ist Kunst ein subversiver Prozess, untrennbar von persönlicher Erfahrung und Geschichte.


Grace Marta Latigo
Foto: Martina Gasser

Diese Einflüsse aus erlebter Ausgrenzung, Zurückweisung und Rassismus, in latenten oder konkreten Formen, und ihre auf ein Minimum reduzierte Lebensweise, spiegeln sich wieder in einer Reihe von wunderschön gemalten Portraits. Präzise und gegenständlich erarbeitet, stellt jedes Bild die Geschichte einer realen Person dar. Fein säuberlich, mit großem Können gemalt, zeigt sie auf kleinstmögliche Weise, dass Kunst nicht durch Größe besticht, sondern auch durch sinnliches Einfühlen, wahre Begebenheit und Schlichtheit.

Grace Marta LatigoGrace Marta Latigo
Fotos: Alfred Graselli und Martina Gasser

Ein malerisches Werk, ungeschönt als Reise, gezeigt als Installation mit minimalistischer Präsenz, als gesamtes Kleinstes mit großem Esprit und von hohem Anspruch getragen. Das zu schätzen, was wir verlieren, wenn wir es nicht achten, wenn wir uns dafür nicht einsetzen, den Menschen, den Menschen gewidmet.



2015
2014-2015
Johannes Lengauer - Wir sind nicht allein
Foto: Martina Gasser

2014
2013/14
Alfred Graselli

Alfred Graselli
Fotos: Gasser Martina


2013

Graselli Fasching
Foto: Gasser Martina

NDCM      NDCM

NDCM
Foto: Franz Schuster (Objekt); Gasser Martina (unten) und NDCM (oben rechts)

Birgit Kerber   Birgit Kerber
Foto: Gasser Martina (links) und Birgit Kerber (rechs)

United Queendoms
United Queendoms
Fotos: Gasser Martina


2012

United Queendoms
Foto: United Queendoms

Johannes Heuer  Johannes Heuer
Fotos: Gasser Martina

Dieter Brasch

Dieter Brasch
Fotos: Gasser Martina

Martina Gasser
Fotos: Gasser Martina

Martina Gasser


Kontakt: gaullacher[at]gmail.com